Panorama Chronik

Chronik

B&W Engineering wird 1966 von Tom Brown und Ray Woodbine in Ely, einer malerischen Kleinstadt in Cambridgeshire, GB, gegründet, wo sich auch heute noch der Sitz des Unternehmens befindet.
Die beiden Gründer entwickelten Produkte für die landwirtschaftliche Anwendung bevor sie sich auf die Schwerindustrie im Bergbau ausrichteten.

Die Erfahrungen aus allen diesen Märkten erlaubten B&W ein eigenständiges Know-How zu entwickeln, welches ein effektives und ökonomisches Design für jedes Produkt in der weit umfassenden Industrie des Schüttguttransportes berücksichtigt.

In 2002 wurde B&W in die AUMUND-Firmengruppe integriert, wo sie im Oktober 2012 das 10-jährige Firmenjubiläum beging.

Cabbage harvester Stormatic Hopper Historical shiploader

In 2013 ändert B&W den Firmennamen in SAMSON Materials Handling Ltd. 

Andy Blythe, heutiger Managing Director sagt: "Wir sind sehr stolz auf unsere Firmengeschichte - wir entwickeln Transportlösungen für Schüttgüter seit nunmehr 40 Jahren. Unser neuer Name wird uns aufgrund der Erfolge in der Vergangenheit auch bei den Herausforderungen in der Zukunft unterstützen. Wir fühlen, dass die Zeit reif ist, neue Pfeiler für die nächste unternehmerische Epoche zu setzen und wir hoffen ernsthaft, dass auch Sie an unserer neuen Geschichte teilnehmen werden." 

 

Konstruktionsphilosophie

SAMSON hat eine einzigartige Palette standardisierter Produkte entwickelt, welche umfassende alternative Lösungen zu traditionellen Schüttguthandling Problemen bieten. Diese Lösungen beinhalten den Vorteil der hohen Flexibilität in der Anlagenplanung, im Anlagenbetrieb und bei der Standortwahl.

In der hart umkämpften Schüttgutindustrie bietet SAMSON im Bereich der mobilen Ausrüstung:

  • Hohe Leistung bei absoluter Zuverlässigkeit
  • Eine wirkliche Alternative zu fest installierten Lösungen
  • Keine Notwendigkeit spezieller Bauarbeiten 
  • Maximierung der Ressourcen und der Rendite von Investitionsgütern